Tür Nummer 24 – Adventskalender: Frauen, die die Welt verändern

Der “Relevant-Magazin-Adventskalender” ist wieder da. Nachdem wir uns im letzten Jahr auf Politikerzitate konzentriert und im Nachhinein festgestellt haben, dass unser Fokus leider zu sehr auf den Männern der Geschichte lag, drehen wir dieses Jahr den Spieß um. Wir stellen euch diesen Dezember 24 Frauen vor, die die Welt verändert haben.

Simone De Beauvoir war eine der wichtigsten feministischen Philosophen und Schriftsteller.  Sie wurde am 09. Januar 1908 in Paris geboren. Sie war die Tochter eines wohlhabenden Adelsgeschlechts, doch ihre Familie verarmte, unter anderem weil die Wertpapiere ihres Vaters in der russischen Oktoberrevolution 1917 verloren gingen. De Beauvoir studierte nach dem Abitur Philosophie an der Pariser Sorbonne, mit dem Ziel, Lehrerin zu werden und zum Unterhalt der verarmten Familie beizutragen.

Während ihres Studiums lernte sie den späteren Philosophen Jean-Paul Sartre kennen, mit dem sie ein intellektuelle und emotionale Beziehung einging. Das Paar führte eine offene Beziehung, alle Belange sollten durch einen Partnerschaftsvertrag geregelt werden, der alle zwei Jahre hinterfragt wurde. Sie lebten in Paris, unterrichteten Philosophie und siezten sich bis zu seinem Tod 1980.

Simone de Beauvoir schrieb nebenbei Novellen und Kurzgeschichten, zunächst ohne Erfolg. Erst als Jean-Paul Satre im zweiten Weltkrieg in Kriegsgefangenschaft landete, konnte sie erste Erfolge verbuchen. 1949 erschien dann „Das andere Geschlecht“ indem sie die traditionell passive Rolle der Frau als Resultat des männlichen Patriarchalismus beschreibt und radikale gesellschaftliche Veränderungen zur Selbstverwirklichung der Frau fordert.

Damit etablierte sich zu einer der führenden und auch ersten Theoretikerinnen der internationalen Frauenbewegung. 1963 erschienen ihr Memoiren-Band “Der Lauf der Dinge“. Hier kam sie zu dem Schluss, dass eine kapitalistische Ökonomie Frauen zwangsläufig unterdrückt.

Am 14. April starb 1986 starb Simone de Beauvoir und wurde neben ihrem Lebensgefährten Jean Paul Satre begraben.

“Niemand ist den Frauen gegenüber aggressiver oder herablassender als ein Mann, der seiner Männlichkeit nicht ganz sicher ist.”

Mehr zu Simone de Beauvoir:
Avatar

Article by Baha Kirlidokme